Feed on
Posts
comments

Deutsche Kultur in Frankreich

Die Stadt der Liebe bietet einem eine Unmenge an Sehenswerten an. Wenn man aber in der französischen Metropole lebt und sich für deutsche Kultur interessiert, dann kann man seine Neugierde auch in dieser Stadt befriedigen. Das Deutschlandzentrum CIDAL, das im Rahmen der Deutschen Botschaft organisiert ist, bietet nämlich der französischen Öffentlichkeit die Möglichkeit über das Tagesgeschehen in diesem Land täglich auf dem Laufendem zu sein, sowie an verschiedenen Diskussionen und Ausstellungen, die das Thema Deutschland behandeln, teilzunehmen.

Wenn wir die beiden Begriffe ,,die Metropole der Mode” und ”die Stadt der Liebe” verbinden, kommen wir sofort auf Paris. Die französische Hauptstadt ist aber viel mehr als das, sie wird nicht nur von Verliebten und Mode begeisterten Menschen besucht, sondern von allen, die in der Dichte an Sehenswürdigkeiten was für sich gefunden haben.

Wer kennt nicht den berühmten Eiffelturm, das Louvre Museum, die Sacre Coeur, die Notre Dame de Paris, den Triumphbogen, die Straße Champs Elysees, den Friedhof Montmatre, das Palais Royal, den Place de Victoires od. das Panthéon, um nur einige zu nennen. Man hat also mehr als genug Möglichkeiten, den Appetit nach historischen Sehendwürdigkeiten zu sättigen.

Wenn Sie dazu noch zu einem Liebhaber der bildenden Kunst gehören, dann ist ein Besuch des schon vorher erwähnten Louvre Museums, ein Muss! Abgesehen von der Dame mit den weltbekanntesten Blick, die einen nie aus den Augen lässt, egal wo in Raum man sich befindet, der Mona Lisa, verfügt das größte Museum der Welt über eine beträchtliche Sammlung an Kunstwerken aller Epochen aus fast allen Teilen der Erde. Für Touristen auch interessant ist vielleicht die Ausstellung über das Museum selber. Wie es überhaupt von der mittelalterlichen Festung zu der Entstehung des modernen, restaurierten Museums mit der berühmten Glaspyramide kam.

Weltberühmt ist auch das Moulin Rouge, das Varieté am Fuße des Montmartre Hügels, nicht zuletzt wegen des 2001 erschienenem gleichnamigem Films mit Nicole Kidmann und Ewan McGregor in den Hauptrollen. Das Theater in dem Can Can getanzt wurde, Operetten und Revuen gezeigt wurden und auf deren Bühne man sogar ein Aquarium gebaut hatte, wurde 1889 gegründet und dient noch heute als eines der markantesten Symbole von Paris. Kein Wunder also, dass zu seinen Lebzeiten sogar der französische Maler und Grafiker Henri de Toulouse-Lautrec Plakate für die verschiedenen Vorstellungen entwarf.

Von der Unmenge der Sehenswürdigkeiten, über die man noch unzählige Seiten schreiben könnte, sollte man vielleicht noch die Sorbonne erwähnen. Berühmte Studenten und Professoren, atemberaubende Architektur und eine eindrucksvolle Geschichte haben der Universität einen besonderen Platz auf der Liste der besten Unis der Welt verschaffen. Wenn Sie also darüber nachdenken, sich um einen Studienplatz an der hoch anerkannten Pariser Universität zu bewerben, dann sollten Sie sich zuerst darüber erkundigen, in welcher Sprache Sie alle Ihre Unterlagen bei der Anmeldung vorlegen sollen. Wenn die gewünschte Sprache nicht der Sprache Ihrer Unterlagen entspricht, dann können Sie diese problemlos in einem Übersetzungsbüro übersetzen lassen, z. B. in dem Optimus Übersetzungen. Sie schicken die Anlagen einfach als Scan an Ihre E-Mail-Adresse und die antworten Ihnen mit einem kostenlosen unverbindlichen Angebot. Nach dessen Bestätigung geht es dann los mit der Arbeit und Sie können sich dann in wenigen Tagen für das Studienprogramm Ihrer Auswahl an der Sorbonne bewerben.

Entspannen in Paris

Reiches Kulturangebot, Mode, Architektur, Millionen von Menschen, das alles und noch vieles mehr ist Paris, die Stadt in der einem nie langweilig wird.

Wenn man neu in der Stadt ist, dann bietet der Île de la Cité, der Kilometer-Nullpunkt, von dem aus alle Wanderwege Frankreichs starten, einen guten Ausgangspunkt, um die Stadt zu erforschen. Sie starten direkt vor dem bekannten Notre Dame, von wo aus unzählige Routen führen, auf denen Sie die Sehenswürdigkeiten der Metropole mit Rad od. zu Fuß erkunden können. Die Wander- und Radwege ziehen sich über eine Strecke von 180 km, so besteh keine Gefahr, dass man nicht genug zu sehen hätte.

Für die Mode begeisterten fängt der Spaß schon beim Anschauen der Schaufenster der vielen Geschäfte an. Spazieren Sie einfach Champs-Élysées oder den Boulevard Haussmann entlang und besuchen Sie dabei die großen Einkaufshäuser und Galerien der Stadt. Wen Sie das Glück haben ein Ticket für die Modeshows bei der Paris Fashion Week zu besitzen, können Sie sich dort an den allerneuesten Trends der kommenden Season, die von den Modegrößen wie Louis Vuitton, Comme des Garcons Homme Plus, Dior, Elie Saab, Armani und vielen anderen präsentiert werden, erfreuen. Für die weniger Glücklichen bieten auch die vielen Flohmärkte rund herum um die Stadt eine Möglichkeit, ein Kleidungsstück um einen günstigeren Preis zu ergattern.

Nach den vielen Besichtigungen und Shoppen, können Sie sich dann in dem Park Parc de la Villette erholen. Auf dem ehemaligen Schlachthofgelände hat man einen futuristischen Freizeitpark angelegt. Neben den architektonisch interessanten Bauten, wie der Musikhochschule, der Konzerthalle Cité de la Musique und der Silberkugel La Géode, finden Sie in dem Park auch das größte Wissenschaftsmuseum der Welt – Cité des Sciences et de l‘Industrie. Man kan aber die vielen Rasenflächen auch für ein Picknick od. Sportaktivitäten ausnutzen und sich dann im Sommer im Freiluftkino kostenlos einen Film ansehen.

Für jemanden, der erst in die Stadt umgezogen ist, gibt es also genug zu tun. Sowie auch für die Jenigen, die schon länger in der Stadt wohnen. In beiden Fällen, kommen Sie aber manchmal in die Situation, wo sie Dokumente od. verschiedene Texte für die Arbeit ins französische zu übersetzen brauchen würden. Deshalb sollten Sie sich vor dem Umzug in die französische Metropole, genau darüber erkundigen, was sie alles benötigen. Bei den Übersetzungen können Ihnen dann verschiedene Übersetzungsbüros zur Hilfe kommen, eines davon ist auch das Optimus Übersetzungsbüro. Ohne die Sorgen über die Übersetzungen, ist die Besichtigung der Stadt noch entspannter!